LEHRER / THERAPEUT

IKOMT Konzept

Institut für Klinisch Orientierte Mehrdimensionale Therapie.

Das IKOMT Konzept wurde von Ezdesir Kemali entwickelt und basiert auf über 25 Jahren Berufserfahrung mit stetiger Forschung und Lehre in Neurowissenschaften und vielen anderen Disziplinen. Das Konzept unterrichtet er seit 2008 international.

Im IKOMT Konzept wird der Patient als Mensch im Zentrum seiner auf ihn wirkenden und erlebten körperlichen , mentalen, emotionalen und sozialen Belastungen wahrgenommen.

Grundsätzlich kann hier gesagt werden , der Mensch wird als Ganzes gesehen im Mittelpunkt Biologisch, Psychologisch und Sozial bedingten Belastungsfaktoren.

Schmerz und Leid dienen hierbei als Leitsymptome , um die Einschränkung der Lebensqualität zu bestimmen und aufzulösen.

Viele seiner Patienten sehen in ihm einen Experten und Mentor für die Schmerztherapie und empfehlen ihn weiter. Dies ist für ihn die glaubwürdigste Anerkennung seiner Arbeit.

Grundsätzlich lassen sich drei unterschiedliche Arten von Schmerzen unterscheiden:

Somatogen (vom Körper kommend) bedingte Schmerzen, sogenannte Hardware-Probleme

Neurogene Schmerzen (Nerven oder Nervlich bedingt), sogenannte Software-Probleme (teilweise auch Hardware)

Psychogene Schmerzen, sogenannte Anwender-Probleme

Aber:

Schmerzen sind nicht immer körperlich bedingt, und wenn Sie nicht körperlich bedingt sind, sind sie nicht automatisch psychisch bedingt.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine Kombination aus den drei genannten Schmerzarten.

Zu Beginn der Behandlung werden – auch unter Berücksichtigung von Vordiagnosen – die Ursachen der Schmerzen ermittelt:

  • Heilungshemmenden Faktoren
  • Psychosozialen Belastungsfaktoren
  • Negative Glaubenssätze
  • Belastende Verhaltensweisen
  • Belastende Bewegungsmuster

und natürlich alle Faktoren, die den Schmerz lindern können.

Akute Probleme lassen sich meist in kürzeren Zeiträumen behandeln.

Zu den akuten Schmerzen gehören:

  • Entzündungen
  • Bandscheiben bedingte Schmerzen
  • Nervenbedingte Schmerzen
  • Überlastungssyndrome
  • Falsch-oder Minderbelastungssyndrome

Um chronischen Schmerz zu lindern oder zu beseitigen, ist eine intensivere Ursachenforschung des Problems notwendig. Unspezifische Schmerzen/Beschwerden haben meist dauerhafte vorhandene Symptome, meist ohne einen strukturellen Anlass dafür zu finden.

Aktuell arbeitet Herr Kemali nicht mehr aktiv als Physiotherapeut. Er betreut Therapeuten als Supervisor und hält Vorträge. Sein Lehrinstitut lehrt aktuell nur in der Türkei, welches er in der Weiterentwicklung und im Qualitätsmanagement als Director unterstützt. Für Behandlungen kann er ihnen Therapeuten empfehlen die er betreut.