Kemali Coaching

Von Fremd- zur Selbstbestimmung

In welchen Maße ist mein Leben eigen- oder fremdbestimmt?

Fremdbestimmten Menschen gelingt es nicht, sich von dem Zwang zu lösen, die Erwartungen anderer Menschen zu erfüllen. Was denkt mein Freund über mich? Was kann mein Chef von mir wollen? Was muss ich machen, damit meine Freundin mich mehr beachtet? Eigene Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche werden hintenangestellt, um Erwartungen anderer Menschen gerecht zu werden. Wer sich ständig auf die anderen konzentriert, verliert das eigene Wohlbefinden aus den Augen.

Die schwierige Aufgabe an sich selbst besteht darin, zu entscheiden, welche Erwartungen unbedingt erfüllt werden sollten und welche zu Gunsten eigener Bedürfnisse und Lebensvorstellungen vernachlässigt werden können.

Fremdbestimmungen können mit erlebten Situationen aus der Vergangenheit oder Gegenwart geprägt worden sein, aber auch durch eigene mentale Vorstellungen der Zukunft.

Wie Selbstbestimmung das Leben verändert

Den Fokus zum eigenen Selbst zurückzulenken ist der erste Schritt in die Selbstbestimmung und damit auch zur Selbstzufriedenheit. Das ist ein längerer Prozess, der immer wieder neu eingeübt werden muss. Klienten, deren Gedanken nur um einen oder mehrere andere Menschen kreisen, sollte bewusst versuchen, den Fokus auf das Selbst zu lenken: auf die eigenen Angelegenheiten, die eigenen Gefühle, Gedanken, Bedürfnisse, Wünsche und Ziele.

Wer dauerhaft selbstbestimmt lebt, führt ein glücklicheres, und entspannteres Leben. Unabhängigkeit führt zur Harmonie mit sich selbst und der Umwelt.

Um diesen Zustand zu erreichen, sollten nach und nach Abhängigkeiten in Bezug auf Alltagsabläufe, Situationen und auch andere Menschen minimiert werden.

Selbstbestimmung heißt dabei nicht, keine Erwartungen mehr zu erfüllen. Es bedeutet vielmehr, die Erwartungen zu erfüllen, mit denen die eigenen Ziele und tiefen Überzeugungen übereinstimmen.

Echte Selbstbestimmung kann nur erreicht werden, wenn der Mensch sein Wesen erkennt. Erst wenn er entdeckt, was er in Wahrheit ist, setzt ihn die Wahrheit aus der Fremdbestimmung frei.

Influencer/innen

Als Beispiel für Menschen, bei denen eine Diskrepanz zwischen Fremd- und Selbstbestimmung deutlich wird, wird hier die Gruppe der Influencer|innen thematisiert.

Für eine Berufsgruppe sind diese Fragestellungen und die Thematik der Fremd- und Selbstbestimmung besonders dringend: die Influencer/innen

„Sei immer Online.“ Dieses Mindset bestimmt das Leben dieser Berufsgruppe. Für viele Influencer/innen beginnt mit dem Durchbruch eine Zeit des Zusammenbruchs.

Je mehr Follower, desto größer wird der Stress.

  • Die Gewissheit, austauschbar zu sein
  • Der Zwang, Followern gerecht zu werden
  • Der Zwang, Kooperationspartnern gerecht zu werden
  • Der Zwang, den Anforderungen der Plattform gerecht zu werden
  • Die sich ständig ändernden „Spielregeln“ im Social Business
  • Die notwendige „Ausspaltung“ in privater und öffentlicher Person

Diese Stressfaktoren werden oft als Zwänge empfunden, die notwendig sind, um den Anforderungen unterschiedlicher Einflussnehmer zu entsprechen.

Nicht jede Eigenart kann vermarktet werden; nicht alles will offengelegt sein. Es entstehen interne Zwänge. Willst du in einem sozialen Netzwerk funktionieren, musst du zu einem bestimmten Grad ein Verhalten erzwingen, das zur Plattform passt.

Die Diskrepanz zwischen Persönlichkeit und äußeren Einflüssen(Fremdbestimmungen) / Erwartungen ist bereits offline ein Problem. Online kann das eigene Handeln öffentlich gelobt und getadelt werden. Dadurch multiplizieren sich die Auswirkungen auf die Psyche.

Was Menschen zu mir führt

In manchen Lebenssituationen beherrschen Unzufriedenheit, Ungewissheit, Ratlosigkeit oder Ausweglosigkeit den Alltag.

Dabei begegne ich Fragen wie:

  • Wer bin ich eigentlich?
  • Was will ich wirklich im Leben?
  • Wie komme ich an mein Ziel?

Um diese Fragen für sich selbst beantworten zu können, ist ein Prozess der Selbsterforschung notwendig, bei dem ich Klienten im Laufe des Coachings unterstützend begleite.

  • Was bestimmt mein Handeln?
  • Wie entstehen meine Entscheidungen?
  • Welche Einflüsse bestimmen mein Leben?
coaching-img02

Wie ich arbeite: Grundsätze meiner Coachings

Ich bin immer ernsthaft, wertschätzend, herzlich, verständnisvoll, humorvoll und proaktiv, aber auch fordernd. Für meine Klienten stehe ich uneingeschränkt mit all meinem Wissen, Können und Erfahrungen aus unterschiedlichen Lebensbereichen zur Verfügung.

Meine Coachings sind keine Psychotherapie, aber ich nutze die Psyche gemeinsam mit den Klienten als Hilfe zur Lösung.

Als Coach und Berater sehe ich meine Aufgabe darin, für Klienten lösbare Problemdefinitionen und erreichbare Ziele zu erarbeiten. Ich führe und begleite durch diesen Prozess. Dabei versuche ich, das Leiden der Menschen zu bekämpfen und sowohl biologische als auch psychologische und soziale Aspekt unterschiedlicher Leidensbereiche zu bearbeiten.

Einsicht und Verstand alleine sind für mich keine Garantien für ein erfolgreiches Coaching. Veränderung erfolgen nur über Emotionen und das Unbewusste. Das rationale Erfassen reicht nicht aus.

In Coachings bin ich vor allem zielgerichteter Fragesteller und Experte in der Entwicklung von Bewältigungsstrategien, die neue Perspektiven aufzeigen.

Welche Symptome sich zeigen

Die Symptome eines fremdbestimmten Lebens sind vielfältig. Sie müssen als Warnzeichen und Hilferuf des Körpers und der Psyche verstanden werden, innezuhalten und Veränderungen im eigenen Leben anzustreben und diese umzusetzen.

Zeichen und Symptome sind zum Beispiel:

Psychosoziale:

  • Burnout
  • Finanzielle Probleme
  • Sucht
  • Soziale Distanz
  • Zynismus
  • Entscheidungsunfähigkeit
  • Hilflosigkeit/Ratlosigkeit
  • Starke Antriebsschwäche
  • Innere Leere
  • Schuldgefühle
  • Ängste und Sorgen
  • „Alles Fake“ -Einstellung

Körperliche:

  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Magenprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Verspannungen/Verkrampfungen
  • Dauerschmerzen/Chronische Schmerzen
  • Atemschwierigkeiten bis zur Atemnot
  • Schlafstörungen
  • sich Steif fühlen
  • Unruhe
  • u.a.

Ziele meiner Coachings

Zu den wichtigsten Coaching-Zielen zählen:

  • Verbesserte Spannungs- und Emotionsregulation
  • Aufbau von Stresstoleranz
  • Förderung der Selbstakzeptanz und der Selbstfürsorge
  • Förderung von Achtsamkeit
  • Erkennen lebensgeschichtlicher und unmittelbarer Belastungsfaktoren und Problemmuster
  • Entwicklung von Perspektiven zur Bewältigung von psycho-sozialen Problemen

Der Klient soll lernen, zukünftig besser für seine eigenen Belange zu sorgen. Das bedeutet in erster Linie, autonomer zu werden.

Als Coach/Berater schaffe ein geeignetes Umfeld für Klienten, in dem ich seine Problemstellen aufspüre und neu zusammensetze. So erschaffen wir gemeinsam ein neues Selbstbild. Denn Selbstwirksamkeit stärkt den Selbstwert.

Jeder Mensch lernt als Baby das aufrechte Gehen. Hinzufallen wird dabei hingenommen und ein neuer Versuch begonnen. Kein Baby hat jemals nach mehrmaligem Scheitern aufgegeben, gehen zu lernen. Der Grund: Weil das Gehen zum Leben gehört.

Auf gleiche Weise sehe ich die Selbsterforschung als Werkzeug, die zu einem autonomen Leben gehört. Scheitern, Frustration und Verzweiflung sind Leiterstufen, die in ein autonomes glückliches Leben führen.

„Die Reise zur dir wird mit deinem Selbst belohnt.“

– E. Kemali

Wie ich Coaching anbiete

Erste Kennenlern-Sitzung

  • 100,00 € (wird angerechnet bei weiterführendem coaching)
  • 60 Minuten
  • Vorstellung/Kennenlernen
  • Bestandsaufnahme
  • Erste Klärung der Problemstellungen/der Coaching Ziele
  • Entscheiden ob es zu einem Coaching kommt

Jede weitere Einzelsitzung

  • 350,00 €
  • 60 Minuten je Sitzung
  • Verlängerung je angebrochene 30 Minuten – 100,00 €
  • Die Anzahl und Frequenz der Sitzungen wird durch die Individuelle Problemstellung bestimmt

Es besteht eine Wartezeit von

14 bis 16 Monaten

die sich durch spontane Änderungen verkürzen kann

Daher ist der Eintrag in die Warteliste durchaus Sinnvoll

Bitte mit Betreff „Warteliste“ eintragen

und kurz ihr Anliegen formulieren

Warteliste

Aktuell nur online möglich.